Masche um Masche, Runde um Runde…

**dieser Beitrag enthält Werbung**

Hallo Kreativköpfe,

heute gibt es erstmals ein Werk von der Hakenfront.
Bereits letztes Jahr im Mai hatte ich mir im schönen Lindau am Bodensee ein Knäuel Wolle von ONLine gekauft: Linie 340 Cento, Fb. 102. Lange, lange Zeit lag das Schätzchen in meiner Wollkiste, und nie wusste ich so recht was damit anzufangen.
Bis ich in den Häkelgruppen auf Facebook immer wieder über Dreieckstücher gestolpert bin – gern werden sie auch Virustücher genannt.

Und mittlerweile verstehe ich sogar, was die Nadelfeen damit meinen 😀 Tücher häkeln macht wirklich süchtig. Vor etwa zwei Wochen hatte ich angefangen, aber leider habe ich im Eifer des Gefechts die Anleitung von Melonengrün nicht ordentlich gelesen, und so musste ich erstmal ein bereits halb-verhäkeltes Knäuel wieder aufribbeln und nochmal von vorne anfangen…

1

Egal ob im Regionalzug nach München, daheim auf dem Sofa und dazu eine Folge Supernatural … Virustuch häkeln geht wirklich sehr schön nebenbei. Mittlerweile habe ich mein Fadenwerk auch in der Arbeit dabei, um in der Mittagspause ein paar Maschen zu häkeln. Hier mal ein Schnappschuss dazu:

2
Für mein Tuch verwende ich die Technik der Half Granny Squares und eine Nadelstärke von 5,0. Mittlerweile habe ich das erste Knäuel aufgebraucht und das Tuch hat das momentane Maß von 65 x 35,5cm (=23 Reihen). Jetzt heißt es warten, bis der Nachschub eintrifft…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: