Sommer, Sonne, Erdbeertorte

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es mal nichts aus Stoff oder Wolle, sondern aus der Küche. Ja, die Frau Y kann auch kochen, oder wie in diesem Falle, backen.

Wie der Titel schon verrät, dreht sich der heutige Post um meine liebste Sommerspeise: Erdbeertorte. Ich liebe, liebe, liebe Erdbeeren, seit ich denken kann. Meine Mama erzählt immer wieder gern, dass sie während der Schwangerschaft mit mir unheimlich viele Erdbeeren gegessen hat – die Affinität zu den kleinen roten Früchten wurde mir offenbar in die Wiege gelegt. Und da gerade an diesem Wochenende die Sonne so schön warm scheint, musste ich mich einfach in die Küche stellen und backen. 
Da Torten ja allerdings gern vollgepumpt sind mit Zucker und Mehl, kommen sie für die LCHF-Ernährung nur schwer in Frage (nähere Ausführungen dazu am Ende des Postes). Da ich aber mittlerweile Spaß daran habe, altbewährte Highcarb-Rezepte auf meine neue Ernährungsform umzumünzen, startete ich heute einen „Ich backe das mal Frei Schnauze“-Versuch. Und das kam dabei raus:

Steffys Erdbeertorte (für eine 18er Springform, 12 Stücke):

Zutaten

für den Boden:
3 Eier
1 EL Kokosmehl (15g)
1TL  Backkako (5g)
1 TL Backpulver

für die Creme:
200ml Sahne
250g Speisequark (40% Fett)
200g Erdbeeren
6 Blatt Gelatine
nach Bedarf Süßungsmittel und Zitronenaroma (Backaroma oder geriebene Schale)

Und so gehts:
Den Backofen auf 180°C vorheizen, eine Springform mit Backpapier auslegen oder einfetten. Beiseite stellen.

2 Eier trennen. Aus dem Eiklar einen schönen festen Eischnee schlagen. Das dritte Ei mit den restlichen Zutaten verrühren. Nun den Eischnee vorsichtig unterheben, anschließend die Masse in die Springform füllen. Bei 160°C etwa 20 Minuten backen, gegebenenfalls per Stäbchenprobe testen, ob der Boden fertig ist. Danach aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen (ich lasse den Boden gleich in der Form, wer einen Tortenring besitzt, kann den Boden auch auf eine Kuchenplatte legen und einen Tortenring außenrum stellen).
Erdbeeren
Währenddessen die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Gelatine in einer Schüssel mit kaltem Wasser einweichen lassen. Die Sahne steif schlagen und kalt stellen. Im Anschluss den Quark mit Süße und Zitronenaroma/schale verrühren, je nachdem, ob und wieviel man möchte.
Sobald der Boden ausgekühlt ist, die Sahne vorsichtig unter die Quarkmischung heben. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf vorsichtig auflösen. Nun ein wenig der Sahne-Quark-Masse  in die Gelatine rühren, bis alles glatt ist. Nun zügig zurück in die Schüssel kippen, die Erdbeeren dazugeben, und alles zu einer homogenen Masse verrühren. Im Anschluss auf den Boden geben und für ca. 2 Stunden kalt stellen, bis die Gelatine fest ist. Danach den Ring entfernen, anschneiden und genießen.

Anschnitt

Angaben gesamte Torte:
Fett 106,2g / Eiweiß 62,6g / Kohlenhydrate 28,5g

Pro Stück (bei 12 Stück):
Fett 8,5g / Eiweiß 5g / Kohlenhydrate 2,3g

Was treibt ihr an einem solch sonnigen Sonntag?
Wir gucken gerade in der WG das Eishockeyspiel zwischen den Adler Mannheim und dem ERC Ingolstadt (Auf gehts, Panther! #derpokalbleibthier) und schüren heute Abend den Grill an 🙂
*
*
*
*
*
*
*
*
*
Um die Andeutung von weiter oben aufzugreifen:
Seit Anfang des Jahres habe ich meine Ernährung auf LCHF (Low Carb High/Healthy Fat) umgestellt und mir geht es sehr sehr gut damit. Nicht nur, dass ich ganz nebenbei bislang 10kg und 8cm Bauchumfang verloren habe, nein, ich habe vor allem Lebensqualität gewonnen. Nach den Mahlzeiten bin ich nicht mehr schlapp und ausgelaugt, ich schlafe besser, fühle mich generell kraftvoller, meine Haut ist schöner geworden, dagegen wurden Stimmungsschwankungen und Leistungstiefphasen nach den Mahlzeiten immer weniger. Da zudem meine Familie (inkl. Onkel und Tanten) mittlerweile eine unschöne gesundheitliche Note trägt, kommt mir diese Ernährungsform gerade recht, da sie im Verdacht steht, Krebs zu bremsen bzw zu verhindern. Wer mehr dazu wissen möchte, kann sich gerne mal auf folgenden Seiten umschauen: LCHF.de oder lowcarb-ketogen.de

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sommer, Sonne, Erdbeertorte

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: